Mit einem Lektorat durchs Studium

1236
Lektorat für deine Hausarbeiten
Lektorat für deine Hausarbeiten

Das Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten ist ein wichtiger Bestandteil der meisten Studiengänge und stellt viele Studierende vor große Herausforderungen. Von der ersten groben Themenfindung bis hin zur Abgabe muss ein anspruchsvoller Prozess durchlaufen werden, während die Abgabefrist unerbittlich näher rückt: Das Formulieren einer konkreten These, Problem- oder Fragestellung, Literaturrecherche, das Erstellen einer Gliederung, korrektes Zitieren von Quellen, das Anlegen eines Literaturverzeichnisses und natürlich das Schreiben der eigentlichen Arbeit. All dies erfordert nicht nur viel Zeit und Mühe, sondern auch ein hohes Maß an akademischer Exzellenz. Eine tolle Möglichkeit, um sicherzustellen, dass die eigenen wissenschaftlichen Arbeiten den hohen Standards der Universitäten entsprechen, ist die Nutzung eines professionellen Lektorats.

Was macht ein professionelles Lektorat?

Ein akademisches und wissenschaftliches Lektorat ist darauf spezialisiert, Haus-, Bachelor-, Master- und sogar Doktorarbeiten zu optimieren. Sie sind nicht mit sogenannten Ghostwritern zu verwechseln, die das Verfassen der gewünschten Arbeit vollständig übernehmen. Wer solch eine Arbeit als seine eigene einreicht, plagiiert und verletzt die Wissenschaftsethik. Ein Lektorat verleiht hingegen bereits geschriebenen Arbeiten den letzten Schliff. Das betrifft insbesondere sprachliche Aspekte. So stellen Lektorinnen und Lektoren sicher, dass Grammatik und Rechtschreibung perfekt sind. Darüber hinaus gehört es jedoch auch zu ihren Aufgaben, auf sprachliche Schwächen wie unklare oder umgangssprachliche Formulierungen oder redundante Ausdrücke hinzuweisen und konkrete Verbesserungsvorschläge zu machen. Denn eine klare und präzise, den akademischen Standards angemessene, Schreibweise ist entscheidend, um komplexe Ideen und Forschungsergebnisse verständlich und überzeugend zu präsentieren. Außerdem sollte die gesamte Arbeit einem „roten Faden“, also einer sinnvollen Argumentationskette folgen. Auch dies wird von den Fachleuten überprüft. Das Zitieren von Quellen ist ebenfalls ein zentraler Aspekt wissenschaftlicher Arbeiten und erfordert präzises und korrektes Vorgehen. Viele Studierende kämpfen jedoch mit den komplexen Regeln verschiedener Zitierstile wie APA, MLA oder Chicago. Ein professionelles Lektorat hilft dabei, diesen Zitier-Dschungel zu meistern und sicherzustellen, dass alle Quellenverweise korrekt und vollständig sind. Lektorinnen und Lektoren überprüfen, ob Zitate korrekt formatiert sind, ob sie den Richtlinien des gewählten Zitierstils entsprechen und ob alle verwendeten Quellen im Literaturverzeichnis aufgeführt sind.

Wie kann ich ein professionelles Lektorat beauftragen?

Online findet man viele Anbieter für das Korrekturlesen und Lektorieren von wissenschaftlichen Texten, allerdings sind nicht alle Anbieter seriös. Deswegen ist es wichtig, sie zunächst genau unter die Lupe zu nehmen. Ein vertrauenswürdiges wissenschaftliches Lektorat zeichnet sich dadurch aus, dass die Lektorinnen und Lektoren einen angemessenen akademischen Hintergrund und Expertise in verschiedenen Fachgebieten aufweisen. Die Preisgestaltung sollte transparent sein, sodass jederzeit klar ist, welche Kosten mit dem Lektorat verbunden sind. Außerdem sind Referenzen und Bewertungen anderer Nutzerinnen und Nutzer gute Indizien für die Seriosität des Unternehmens. Des Weiteren sollte es eine Datenschutzerklärung geben, die transparent über den Umgang mit Kundendaten informiert und Vertraulichkeit garantiert. Wer ein professionelles Lektorat beauftragen möchte, sollte beim Verfassen seiner wissenschaftlichen Arbeit bedenken, dass das Korrekturlesen und Lektorieren Zeit in Anspruch nimmt. Die Arbeit muss demnach so frühzeitig beim Lektorat eingereicht werden, dass die Abgabefrist der Universität auf jeden Fall eingehalten werden kann. Studierende, die ihre Hausarbeiten immer erst auf den allerletzten Drücker schreiben, werden Schwierigkeiten haben, sie noch lektorieren zu lassen. Zwar gibt es einige Anbieter, die gegen Aufpreis Express-Lektorate anbieten, dennoch sollten immer einige Tage als zeitlicher Puffer eingeplant werden.

Fazit

Ein professionelles wissenschaftliches Lektorat kann Studierenden dabei helfen, ihre akademischen Arbeiten auf ein höheres Niveau zu bringen. Die externe Überarbeitung bringt zahlreiche Vorteile mit sich: Fehler, die man selbst übersieht, werden entdeckt, die Verständlichkeit und innere Logik werden sichergestellt und die Sprache wird optimiert. Außerdem kann Plagiatsvorwürfen vorgebeugt werden, denn ein falsch formatierter oder unvollständiger Quellenverweis kann diese zur Folge haben. Durch die Unterstützung der Expertinnen und Experten eines wissenschaftlichen Lektorats kann die nächste Hausarbeit ohne Bauchschmerzen abgegeben und mit großer Wahrscheinlichkeit eine gute Note erhalten werden. Allerdings muss man bereit sein, für das Lektorat zu zahlen und ein besonders gutes Zeitmanagement an den Tag zu legen.